Last update at 02 · 05 · by milo

‧‧‧ One of 235

Der Berlin-Rom-Wagen (VW Typ 60 K 10 bzw. Porsche Typ 64) war ein Sportwagen, den das Konstruktionsbüro von Ferdinand Porsche im Frühjahr 1939 nach früheren Plänen auf der Basis des KdF-Wagens (Volkswagen) entwickelte. Anlass war die für den Herbst 1939 geplante Fernfahrt von Berlin nach Rom, ein Gegenstück zu der populären Rallye Lüttich–Rom–Lüttich.

The Porsche 64, also known as the Type 64 and Type 60K10 body design was made by the Porsche Büro after wind tunnel tests for a planned V10 sports car that never came into existence, the Type 114.
Video
Berlin-Rom-Wagen Porsche Typ 64

Video

Porsche baute insgesamt drei Fahrzeuge des Typ 64, einiges von der Technik kam natürlich vom KdF-Wagen, angetrieben wurde er von einem Boxermotor mit ca. 35 PS. Besonderheit des Typ 64 war aber die stromlinienförmige Karosserie, die dem Wagen theoretisch – eine entsprechende Getriebeübersetzung vorausgesetzt – eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 173,5 km/h ermöglicht hätte (so die Berechnung).





Dr.-Ing. h.c. F. Porsche AG, usually shortened to Porsche AG, is an automobile manufacturer specializing in high-performance sports cars, SUVs and sedans.

Porsche

Home PorscheBerlin-Rom-Wagen Porsche Typ 64

Say hello

Visit